Samstag, 29. September 2012

Praha - Praque - Prag


Wie angekündigt habe ich die letzten drei Tage in der wunderschönen tschechischen Hauptstadt verbracht und falls ihr irgendwann einmal das Gleiche vor habt, kommt hier ein kleiner Reisebericht mit Tipps und Erfahrungen. Wenn ihr vielleicht schon öfter da wart und euch besser auskennt, freue ich mich über Er-
gänzungen. (Sorry Leute, das nächste Mal halte ich mich kürzer. Versprochen!)

Anreise
Da wir leider beide kein eigenes Auto besitzen, näherten wir uns Prag auf Schienen. Die Deutsche Bahn bietet im Europa-Spezial ein Dresden-Prag-Ticket für 19 € an (auch von anderen deutschen Städten aus, Preis variiert natürlich). Aber Achtung! Das Ticket muss spätestens 3 Tage zuvor im Internet gebucht werden und ist nur per Post erhältlich. Diese Frist hatten wir natürlich leider verpasst und mussten statt-
dessen für die gleiche Strecke über 30 € blechen. Falls auch für euch kein Sparticket in Frage kommt, auf keinen Fall gleich die Rückfahrt mitbuchen! Zugfahren ist in Tschechien um einiges billiger und so haben wir für die Heimreise im gleichen Zug nur noch 23 € bezahlt. Deutsche Bahn! Mehr sag ich dazu nicht. 
Dabei bin ich das erste Mal in einem Zug mit richtigen kleinen Abteilen gefahren. Süß!
Toilette lieber im Bahnhof benutzen. Mein Schuh ist im Zug am Boden festgeklebt!! -.-

Unterkunft
Lieber einen Stern mehr buchen als in Deutschland oder im Süden gewohnt. Man kann natürlich auch Glück haben aber gerade in Tschechien würde ich lieber auf Nummer sicher gehen. (Kein Vorurteil! Ich wohne fast an der Grenze und es ist dort eben schon ein bisschen dreckiger und der Standard - aber auch
die Preise - etwas niedriger).
Wir haben uns das Hotel Augustus et Otto für 30 € pro Nacht (+Frühstück) ausgesucht (kann leider nur mit Kreditkarte gebucht werden). Es liegt etwa eine halbe Stunde Fußweg von der Altstadt entfernt auf der westlichen Seite der Moldau. Mit der Sauberkeit und vor allem dem Personal war ich sehr zufrieden, das Essen war absolut in Ordnung, wenn auch keine kulinarische Höchstleistung ;).



Sightseeing
Um euch nicht mit noch mehr Text zu quälen und da Bilder mehr sagen als 1000 Worte..
Hier die wichtigsten Schnappschüsse. Natürlich gibt es noch eine Menge anderer toller Sehenswürdigkeiten. =)
(Leider muss man für eine Fotoerlaubnis oft bezahlen oder es war komplett verboten. Deswegen manchmal nur leicht verwackelte Eindrücke ohne Blitz ;) )



Teynkirche

Pulverturm

Nikolauskirche

Auf der Karlsbrücke
Hintergrund: Prager Burg und St.-Veits-Dom

Kirche St. Nikolaus
 


Kirche St. Nikolaus

Blick von der Prager Burg

Goldenes Gässchen

Irgendeine wunderschöne Kirche (es gibt über 60) mit einem
laut schnarchenden Mann auf einer der Bänke

Zeremonienhalle Judenstadt

Alter jüdischer Friedhof

Spanische Synagoge

 Springbrunnen vorm Nationalmuseum

Nationalmuseum


 St.-Veits-Dom
(unglaublich beeindruckend!)


Shopping
Schon im Vorfeld habe ich im Internet fleißig nach tschechischen Eigenmarken und Geschäften recher-
chiert, damit man am Ende kein Urlaubsmitbringsel kauft, das man auch in Deutschland hätte bekommen können. Leider ist Kleidung in Tschechien relativ teuer, da fast alles importiert wird und viele Prager fahren zum Shoppen sogar nach Dresden!
Einige Läden, die es meiner Meinung nach in Deutschland nicht gibt sind zum Beispiel Bata (Schuhe), Sephora (Make-up) oder F&F (Kleidung).

Diese und noch viele mehr findet man im Palladium! Einem für meine Verhältnisse riesigem Einkaufszentrum mit fünf Etagen und quer durch das Gebäude verlaufenden Rolltreppen.


Palladium

Konkurrenzkampf? ;)
(Gleich daneben gab es noch Nordsee, Sushibar, Sandwiches,...)

Richtig schöner Möbelladen

 
Ich überlege schon länger, welches Souvenir es von jeder Stadt als eigene Ausführung gibt, damit man diese sammeln kann und nicht aus jedem Urlaub etwas anderes mitbringt. Zuerst dachte ich an kleine Figuren von Sehenswürdigkeiten, aber die sehen leider oft wie Spielzeug aus oder sind richtig teuer. Schnapsgläser will ich irgendwie einfach nicht sammeln und so haben wir uns vorläufig auf Kühlschrankmagneten geeinigt, auch wenn ich damit noch nicht 100%ig zufrieden bin. ;) Habt ihr vielleicht eine Idee für uns? Als Kind habe ich ja Kugelschreiber gesammelt und wenn ich heute auf einer Messe oder in Geschäften an welchen vorbei laufe, greife ich immernoch zu.. Aber das sind wohl auch nicht die tollsten Souvenirs^^



*** 

Im Goldenen Gässchen führt in einem der Häuschen eine Treppe in einen langen Gang, in dem alte Rüs-
tungen und Waffen ausgestellt werden. Ganz am linken Ende gibt es einen kleinen Laden, in dem Schmuck aus Leder verkauft wird. Genau mein Fall =) Mein Freund ist eine Tür vorher, in einem Geschäft für Waf-
fennachbildungen hängen geblieben.



*** 
 
Da durch die unerwartet billigere Rückfahrt am Bahnhof plötzlich noch einige Kronen übrig blieben, die es nicht Wert waren, umgetauscht zu werden, durften spontan ein Haarband und dieser kleine Schmuckstän-
der von Claire's mit nach Hause. Noch vor kurzem habe ich einen "Do it yourself" - Tipp dazu entdeckt, aber ich glaube so gefällt er mir besser =)



*** 
An jeder Ecke süße kleine Buchläden




Party
Hardrock Café
Wahrscheinlich in jeder Großstadt einen Besuch wert. Auch in Prag gab es einige wertvolle originale Gitarren und Albumcover zu bewun-
dern. Ich hätte so gerne ein cooles T-Shirt mitgenommen, war von der Auswahl und der Qualität für Frauen aber leider nicht sonderlich begeistert.

Karlovy lázně
Die größte Diskothek Mitteleuropas, 5 Floors und dafür gerade einmal 6 € Eintritt. Leider haben wir einen Besuch zeitlich und vor allem körperlich nicht geschafft (von morgens um 11 bis nachts durch eine Stadt laufen ist unglaublich anstrengend! Mir haben meine Füße selbst nach stundenlangen Wanderungen noch nie so weh getan^^)

Essen
Da wir arme Studenten sind, haben wir uns größtenteils von Burgern und sonstigem Fast Food ernährt. Der letzte Abend sollte dann aber etwas besonderes sein und da mein Freund schon immer einmal indisches Essen ausprobieren wollten, fiel unsere Wahl auf "Chanchala" im Palladium. Ein Sondermenü namens "The Way of India" wurde extra für Neulinge zusammengestellt, die verschiedene Speisen für nicht allzu viel Geld ausprobieren wollen. Und so saßen wir in den unglaublich bequemen Sesseln und ließen uns fünf Gänge sehr gut gekochte indische Kost servieren. Trotz, dass es wirklich lecker war, musste ich feststellen, dass mein Magen wohl nicht sonderlich begeistert von den fremden Gewürzen ist, aber ich kam zum Glück mit etwas Unwohlsein davon. Jedenfalls war es unglaub-
lich viel und wir waren nicht wenig überrascht, als der Kellner uns (schon pappsatt) nach dem dritten Gang mitteilte, er würde jetzt die Hauptspeise bringen.



Sonstiges
Während der Prüfungszeit sind die Medien ja mal komplett an mir vorbei gegangen. In ganz Tschechien durfte wegen einigen Todesfällen durch gepanschten Alkohol für knapp zwei Wochen kein Tropfen Schnaps verkauft werden! Das ist mir erst so richtig bewusst geworden, als ich mir im Hard Rock Café gerade einen leckeren Cocktail aussuchen wollte und der Kellner mich darauf hinwieß, dass nur Wein und Bier zur Auswahl stehen. Ich meine im Hard Rock Café ist Bier sowieso eher angebracht, aber ich glaube in Deutsch-
land hätte ein solches Verbot in schweren Randalen geendet. Ab Donnerstag wurde die Prohibition aber anscheinend schon wieder gelockert. 

***

Zum Geldtauschen am besten an eine deutsche Bank in Tschechien wenden. Die günstigsten Kurse haben wir in der Reifeisenbank (gibt's an jeder Ecke) und bei einem Juwelier in der Judenstadt gefunden.

*** 

Wie wurde diese Wäsche aufgehängt?


Soo, Respekt an alle, die bis hierhin durchgehalten haben ;)
Ein etwas längerer Post, der euch hoffentlich einen kleinen Eindruck vermitteln konnte.


Erstes und letztes Foto: Beliebte Postkartenmotive (nicht selbst gemacht ;))


Tollste Woche ever:
Montag: Neues Familienmitglied
Dienstag: 3-Jähriges
Mittwoch-Freitag: Prag
Samstag: Das erste mal mein neues kleines Patenkind (*so sehr freu*) im Arm gehabt
Sonntag: Erntedankfest und tolle Wanderung mit der Familie

*Angebermodus aus* Das musste unbedingt noch festgehalten werden ;)

Kommentare:

  1. Wie man sieht, hast Du wunderschöne Zeit in Prag gehabt... ein interessanter Bericht und tolle Fotos!
    LG
    Kami

    AntwortenLöschen
  2. Welch wunderbare Eindrücke, richtig schön!

    Allerliebste Grüße,
    Katta.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Meinung, Anregungen und kostruktive Kritik.

Bitte meine Kommentare zu euren Blogs direkt dort beantworten und keine Antworten unter meine Posts schreiben, die garnichts mit dem Thema zu tun haben. Danke =)