Freitag, 27. Juli 2012

Das gesunde Frühstückchen

Nein, ich spreche nicht von Knoppers ;)
Sondern - da ich sowieso ein Fan vom alten Schottland und manchmal auch dankbar für eine Alternative zu Brötchen und Müsli bin, habe ich mich schon lange von Porridge begeistern lassen.
Wem jetzt schon bei dem Gedanken an Haferschleim das Gesicht einschläft, der sollte trotzdem weiterlesen! Ich finde nämlich es gibt kaum ein abwechslungsreicheres und individuelleres Frühstück.

Egal ob mit Milch oder mit Wasser, kernigen oder zarten Haferflocken, länger zum Brei zerkocht oder noch bissfest - einfach zusammen in einen Topf geben, einmal aufkochen und nach eurem Belieben quellen lassen. Und dann kommt das Beste - eure persönliche Kombination. Denn in Porridge kann man ALLES mischen. Einige Beispiele?

- Obst
- Zimt
- Honig 
(am besten schon beim Kochen darin auflösen)
- Kokosmilch
- Ahornsirup
- Schokolade
- Marmelade
- Brokkoli (O__o)
- Rosinen
- Schlagsahne
- Erdbeersaft
- Joghurt


Und was euch sonst noch so einfällt.. Natürlich sollte man drauf achten, dass es ein gesundes Frühstück bleibt und man am Ende keine Kalorienbombe mit 3 Haferflocken als Porridge bezeichnet.
Ich mag es am liebsten mit Bananenscheiben und etwas Zucker und Zimt oben drüber. Mit Milch gekocht und noch ziemlich festen Haferflocken. Wer's kennt oder probiert ist verpflichtet seine Variation in den Kommentaren vorzustellen! ;)




Lecker, gesund, schnell gemacht 
und die Zutaten hat man immer zu Hause 

 Guten Appetit! =)
 
Anekdote: Letztes Jahr im Urlaub in Poreč (Kroatien) gab es am Frühstücksbuffet auch Haferbrei und ich bin einfach nicht auf Porridge gekommen, weil ich mit dem Namen dort immer nur den Ort verbunden habe, der fast genauso ausgesprochen wird. ;)



___________________________________________________________________

PS.: Wie unglaublich süß dieses Bild ist! =D

Beauty in the Breakdown



Kommentare:

  1. Danke für dein liebes Kommentar, ich habe mich sehr darüber gefreut. Und danke auch für den Link, ich habe mir das jetzt mal durchgelesen und zuerst dachte ich : "Das kann doch nicht schmecken!" Aber ich muss sagen, es sieht echt lecker aus und ich werde das mal versuchen auch wenn ich Haferflocken nicht so mag.
    Ich war übrigens letztes Jahr auch in Kroatien ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich, wenn ich dir vielleicht helfen konnte und werde gespannt verfolgen, ob du dein Ziel erreichst.
    Kroatien ist wirklich wunderschön! Ich war schon das vierte Mal dort =)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Meinung, Anregungen und kostruktive Kritik.

Bitte meine Kommentare zu euren Blogs direkt dort beantworten und keine Antworten unter meine Posts schreiben, die garnichts mit dem Thema zu tun haben. Danke =)